22.1. –– 29.1.2020
Solothurner Filmtage
«Panorama Suisse» Locarno

For English version click here 

Das «Panorama Suisse» präsentiert eine Auswahl von zehn Schweizer Langfilmen, die im letzten Jahr ihre nationale oder internationale Premiere gefeiert haben. Gezeigt werden Festivalerfolge sowie herausragende Filme, deren Kinostart noch bevorsteht. Filmliebhaber aus aller Welt erhalten die Möglichkeit, das aktuelle Schweizer Filmschaffen am Locarno Festival in einem eigenen Programmfenster zu entdecken.

Das «Panorama Suisse» ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Locarno Film Festival, SWISS FILMS und den Solothurner Filmtagen.

Die Selektion der Filme verantwortet eine Kommission bestehend aus Vertreter*innen von SWISS FILMS, den Solothurner Filmtagen und der Schweizer Filmakademie.

 

Filmprogramm 2019

Cronofobia

Francesco Rizzi | CH 2018 | fic 93' |
Do 8.8. 11:00 FEVI

Ein mysteriöser, rastloser Mann, auf der Flucht vor sich selbst. Eine junge, rebellische Witwe, die sich ihrer Trauer nicht stellen will. Zwei Menschen in selbstauferlegter Gefangenschaft, die in einem psychologischen Drama über verlorene Identitäten aufeinander treffen. Die poetische Chronik einer unmöglichen Liebe.

 

Architektur der Unendlichkeit

Christoph Schaub | CH 2018 | doc 85' |
Fr 9.8. 11:00 FEVI

Architektur hilft, Endliches vom Unendlichen zu trennen. Gemeinsam mit den Architekten Peter Zumthor, Peter Märkli und Alvaro Siza Vieira, den Kunstschaffenden James Turrell und Cristina Iglesias und dem Schalgzeugvirtuose Jojo Mayer ergründet Schaub die Magie sakraler Räume, deren Definition hier weit über kirchliche Bauten hinausgeht. Wem gehört Spiritualität? 

 

Where we Belong

Jacqueline Zünd | CH 2019 | doc 78' |
Sa 10.8. 11:00 FEVI
Vorfilm: All Inclusive Corina Schwingruber Ilić | CH 2018 | doc 10'

Was passiert mit Kindern, wenn sich deren Eltern trennen? Jacqueline Zünd versucht das Unausgesprochene zu erfassen, indem sie mit fünf betroffenen Kindern spricht. Diese Kinder müssen/mussten sich einen Alltag in zwei verschiedenen Wohnungen, verschiedenen Welten neu aufbauen. Mit Blick in die Kamera nehmen sie ihre Situation unter die Lupe, die Meinung der Eltern wird bewusst ausgeklammert.

 

Madame

Stéphane Riethauser | CH 2019 | doc 93' |
So 11.8. 11:15 FEVI

Madame – das ist Caroline, die Grossmutter von Stéphane Riethauser. Eine alte Dame, die ab den ersten Aufnahmen ahnen lässt, dass sich hinter ihrer koketten Frisur und den bourgeoisen Manieren eine seltene Charakterstärke verbirgt. Im Mittelpunkt des Films steht ihre Beziehung: Ein doppeltes Selbstporträt, in dem sich die Matriarchin und ihr filmemachender, schwuler Enkel einander anvertrauen.

 

Immer und ewig

Fanny Bräuning | CH 2018 | doc 85' |
Mo 12.8. 11:00 FEVI

Ein Mann und eine Frau reisen durch die Welt in ihrem Kleinbus: er, ein rastlos-tüftelnder Fotograf, und sie, die Liebe seines Lebens, seit bald 20 Jahren halsabwärts gelähmt. Mit Mut, Witz und Charme ringen die beiden dem Leben ab, was es an Lebenswertem noch für sie bereithält. Doch was geschieht mit der Liebe, wenn die Vorzeichen sich so drastisch verändern? Die Filmemacherin (und Tochter der beiden) macht sich voller Neugier auf die Suche nach Antworten.

 

Gateways to New York

Martin Witz | CH 2019 | doc 88' |
Di 13.8. 11:00 FEVI

Die Geschichte eines grossen Schweizer Ingenieurs, Othmar H. Ammann, der 1904 auszieht und in Amerika die Regeln der Brückenbaukunst neu definiert … immer wieder, während Jahrzehnten und auf spektakuläre Weise. Der Beginn der Motorisierung, die Nachkriegsjahre, die Konsumgesellschaft. Ammann ist nicht nur mitten drin – er ist mit seinen Brücken ein dynamischer Player, ein Agent des Fortschritts … und des Glaubens daran.

 

Der Unschuldige

Simon Jaquemet | CH 2018 | fic 114' |
Mi 14.8. 11:00 FEVI

Ruth ist gläubige Christin und hochspezialisierte Neurowissenschaftlerin. Als ihr ehemaliger Geliebter nach zwanzig Jahren Gefängnis wieder auftaucht, gerät Ruths zerbrechliche Realität aus den Fugen.

 

Zwingli

Stefan Haupt | CH 2019 | fic 123' |
Do 15.8. 11:00 FEVI

Sein Lebenswerk machte ihn weltbekannt: Der Zürcher Reformator Huldrych Zwingli hat in wenigen Jahren die ganze Stadt Zürich und ein festverankerter Wertekanon auf den Kopf gestellt. Mit messerscharfem Verstand sezierte er das religiöse und gesellschaftliche System, er prangte Missstände an und hatte keine Angst, sich mit den Mächtigsten seiner Zeit anzulegen. Am Ende starb er, der Kriegsgegner, in einem Krieg, den er selber befürwortet hatte.

 

Baracoa

Pablo Briones | CH/ES/US 2019 | doc 90' |
Fr 16.8. 11:00 FEVI

Im ländlichen Kuba versuchen die unterschiedlichen Freunde Leonel und Antuán, die Sommerferien fernab von Erwachsenen zu verbringen und Langeweile keinen Raum zu geben. Ihre Freundschaft steht an einem Scheideweg: Während sich sein älterer Freund vom geschäftigen Leben der Stadt angezogen fühlt, macht sich Leonel Gedanken über sein Leben und seinen Platz in der Welt.

 

Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

Michael Steiner | CH/DE 2018 | fic 93' |
Sa 17.8. 11:15 FEVI

Bisher hat Motti Wolkenbruch immer brav getan, was seine jüdisch orthodoxe Mame ihm vorschreibt. Als die Mame ihn verkuppeln will und lauter junge Frauen einlädt, die er heiraten soll, weicht Motti vom traditionellen Pfad ab. Er verliebt sich in die schöne Nichtjüdin Laura. Seine Mame ist ausser sich. Die Liebe zu einer Schickse ist im Lebensplan von Motti nicht vorgesehen. Nun beginnt Motti mutig seine wunderliche Reise zur Selbstbestimmung.