«Panorama Suisse»: Locarno is calling!

Taming the Garden

«Panorama Suisse» am Locarno Film Festival

Vom 5. bis 14. August 2021 zeigt das Spezialprogramm «Panorama Suisse» im Rahmen des 74. Locarno Film Festivals Höhepunkte des aktuellen Schweizer Filmschaffens. 

Das «Panorama Schweiz» ist eine unabhängige Sektion des Locarno Film Festivals. Es präsentiert eine Auswahl von zehn Schweizer Langfilmen, die im voran gehenden  Jahr ihre nationale oder internationale Premiere gefeiert haben. Gezeigt werden Festivalerfolge sowie herausragende Filme, deren Kinostart noch bevorsteht. Filmliebhaber aus aller Welt erhalten die Möglichkeit, das aktuelle Schweizer Filmschaffen am Locarno Film Festival in einem eigenen Programmfenster zu entdecken. Die Filmvorführungen werden von den Solothurner Filmtagen begleitet. 

Das «Panorama Suisse» ist eine Zusammenarbeit zwischen dem Locarno Film Festival, den Solothurner Filmtagen und SWISS FILMS. Die Selektion der Filme verantwortet eine Kommission bestehend aus Vertreter*innen der Solothurner Filmtage,  der Schweizer Filmakademie und von SWISS FILMS.

Filmprogamm 2021

atlas.jpg

Atlas

Niccolò Castelli | BE 2021 | fic 90'
Do 5.8. 11:00 FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Die kletterbegeisterte Allegra wurde Opfer eines Terroranschlags, bei dem drei ihrer Freunde ums Leben kamen. Von Schuldgefühlen und Rachegedanken geplagt, zieht sie sich  zurück. Ihre Lieben sind machtlos. Um das Leben wieder zu schätzen, muss sie einen langen Kampf gegen sich selbst führen. Sie trifft auf Arad, einen jungen Flüchtling aus dem Nahen Osten. Doch es fällt ihr schwer, das Vertrauen in das Andersartige zurückzugewinnen.

 

nachbarn.jpg

Nachbarn

Mano Khalil | CH 2021 | fic 124'
Fr 6.8. 10:30 FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Ein kleines Dorf an der syrisch-türkischen Grenze in den frühen 1980er Jahren: Der sechsjährige Kurdenjunge Sero erlebt sein erstes Schuljahr in einer arabischen Schule und muss zusehen, wie seine kleine Welt im Zuge eines absurden Nationalismus radikal verändert wird. Humoristisch und doch ernsthaft erzählt der Film von einer Kindheit, die zwischen Diktatur und dunklem Drama auch ihre leichten Momente findet.

 

Das-Ma-dchen-und-die-Spinne_Image1_Main.jpg

Das Mädchen und die Spinne

Ramon Zürcher, Silvan Zürcher | CH 2021 | fic 98'
Sa 7.8. 11:00 FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Lisa zieht aus, Mara bleibt zurück. Während Kisten geschleppt, Wände gestrichen und Schränke aufgebaut werden, tun sich Abgründe auf, lassen Sehnsüchte den Raum anschwellen und ein Begehrenskarussel nimmt immer mehr Fahrt auf. 

 

Taming the Garden

Taming the Garden

Salomé Jashi | CH, DE, GE 2021 | doc 90'
So 8.8. 11:00 FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Ein mächtiger Mann, der auch der ehemalige Premierminister von Georgien ist, kauft alte, bis zu 15 Stockwerke hohe Bäume entlang der georgischen Küste, um sie in seinen privaten Garten zu verpflanzen. Für den aufwändigen Transport der Bäume werden andere Bäume gefällt, Stromkabel verlegt und neue Strassen durch Mandarinenplantagen gepflastert. Die dramatische Migration hinterlässt etwas Geld, vernarbte Dörfer und verwirrte Gemeinschaften. 

 

Ostrov

Ostrov

Svetlana Rodina, Laurent Stoop | CH 2021 | doc 92'
Mo 9.8. 11:00 Uhr FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Auf der Insel Ostrov im Kaspischen Meer überleben die BewohnerInnen, seit dem Zerfall der Sowjetunion vom russischen Staat alleine gelassen, durch illegalen Fischfang. Jedes Mal, wenn Ivan aufs Meer hinausfährt, riskiert er dabei sein Leben und seine Freiheit. Er glaubt, dass Putin eines Tages ihr Elend sehen und ihnen helfen wird. 

 

Apenas el Sol

Apenas el sol

Arami Ullón | PY, CH 2020 | doc 75'
Di 10.8. 11:00 Uhr FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Mit den Folgen einer gewaltsamen Entwurzelung konfrontiert, nimmt Mateo Sobode Chiqueno seit den sechziger Jahren Geschichten, Lieder und Zeugnisse seines Ayoreo-Volkes auf. In einem Versuch, Fragmente einer verschwindenden Kultur zu bewahren, wandert Mateo durch Gemeinden in der trockenen und trostlosen paraguayischen Chaco-Region und nimmt auf Kassetten die Erfahrungen anderer Ayoreo auf, die wie er in den weiten Wäldern geboren wurden, frei und nomadisch, ohne jeglichen Kontakt mit der weißen Zivilisation, bis religiöse Missionare sie zwangen, ihr angestammtes Territorium, ihre Lebensgrundlagen, ihren Glauben und ihre Heimat aufzugeben.

 

spiel.png

Das Spiel (Vorfilm)

Roman Hodel | CH 2020 | doc 17'
Di 10.8. 11:00 Uhr FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Ein Pfiff. Auf den Zuschauerrängen wird es laut. Die Spieler protestieren aufgebracht. Die Kommentatoren verfolgen energisch das Geschehen auf dem Feld. Mitten drin, der Schiedsrichter. 

 

nemesis.jpg

Nemesis

Thomas Imbach | CH 2020 | doc 131'
Mi 11.8. 10:30 Uhr FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Der Film widmet sich der Zerstörung eines einzigartigen Bahnhofs in Zürich und dem Neubau eines Gefängnis- und Polizeizentrums an seiner Stelle. Aus der Perspektive vom Fenster des Filmemachers, begleitet von den Aussagen mehrerer Ausschaffungshäftlinge, dokumentiert der Film, wie wir mit der Auslöschung von Geschichte und ihrem Ersatz durch totale Sicherheit umgehen. 

 

DAS-NEUE-EVANGELIUM-Fruitmarket_Langfilm_IIPM_Photo-by-Armin-Smailovic_Pressefoto.jpg

Das neue Evangelium

Milo Rau | CH, DE 2020 | doc/fic 117'
Do 12.8. 10:30 Uhr FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Was würde Jesus im 21. Jahrhundert predigen? Wer wären seine Apostel? Gemeinsam mit Yvan Sagnet, einem ehemaligen Landarbeiter und politischen Aktivisten aus Kamerun, entwirft der Regisseur ein neues Evangelium für das 21. Jahrhundert: Ein Manifest der Solidarität der Ärmsten, ein filmischer Aufstand für eine gerechtere, menschlichere Welt. 

 

schwesterlein.jpg

Schwesterlein

Stéphanie Chuat, Véronique Reymond | CH 2020 | fic 99'
Fr 13.8. 11:00 Uhr FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Lisa, einst brillante Theaterautorin, schreibt nicht mehr. Sie lebt in der Schweiz, doch mit dem Herzen ist sie in Berlin geblieben, es schlägt im gleichen Takt wie das ihres Bruders Sven, des berühmten Theaterschauspielers. Seit Sven an Leukämie erkrankt ist, ist die Beziehung zwischen den Zwillingen noch enger geworden. Lisa setzt alles in Bewegung, um Sven wieder auf die Bühne zu bringen. Sogar die eigene Ehe setzt sie aufs Spiel. 

 

mare.jpg

Mare

Andrea Štaka | CH, HR 2020 | fic 84'
Sa 14.8. 11:00 Uhr FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Geflogen ist Mare noch nie, obwohl sie mit ihrem Mann und den drei Kindern im Teenageralter direkt neben dem Flughafen lebt. Sie liebt ihre Familie, auch wenn sie ihr manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Mare sehnt sich nach einem eigenen Job und mehr Unabhängigkeit. Ihr Mann ist ihre Jugendliebe, doch als eines Tages ein jüngerer Mann ins Nachbarhaus zieht, überschreitet Mare eine Grenze. 

 

strasse.jpg

Deine Strasse (Vorfilm)

Güzin Kar | CH 2020 | doc 7'
Sa 14.8. 11:00 Uhr FEVI
In Anwesenheit der Filmschaffenden

Eine Strasse im Industriegebiet von Bonn, gesichtslos, unauffällig, unfertig. Es dominieren Lagerhallen, Baustellen und Waschstrassen. Doch nach und nach wird die graue Gegenwart der Strasse mit ihrer Vergangenheit aufgeladen, die mit einem der schlimmsten rassistischen Anschläge der deutschen Nachkriegsgeschichte verknüpft ist. Sind öffentliche Gedenkorte kollektives Erinnern oder kollektives Verdrängen? 

 

suisse_1.jpg Explorez
Cinéma hero_trailer_suisse_2.jpg
suisse_3.jpg Suisse

Stöbern Sie in unserer Sammlung seit der Gründung des Festivals.

Entdecken Sie die Geschichte des Schweizer Films

Premiere

Premiere

Premiere
verbleibend Noch nicht verfügbar Nicht mehr verfügbar

Présente du 12 jan au 14 jan 2020

Live
Veranstaltungen
Die neuen Filme des Tages
Nur noch wenige Stunden verfügbar